Wachstum außerhalb des Kern-Geschäftsmodells: Flughafen München agiert mit LabCampus als Kurator für Innovationen.

13. März 2018

 


Interbrand unterstützt bei der strategischen Einordnung in das Markenportfolio und gestaltet die visuelle Markenidentität

 

Köln/München, 13. März 2018 – Vergangenen Donnerstag fiel der Startschuss für ein einzigartiges Zukunftsprojekt: LabCampus. Damit entsteht am Münchner Airport ein unternehmens- und branchenübergreifender Innovationsstandort, der Firmen und Wissensträger, Start-ups und Global Player, Kreative und Investoren an einem pulsierenden internationalen Verkehrsknoten zusammenbringt. In Zusammenarbeit mit dem Flughafen Team schärft Interbrand die strategische Positionierung, entwickelt die strategische Einordnung in das Markenportfolio und gestaltet den visuellen Markenauftritt für LabCampus.

„Im Kontext unserer langjährigen Zusammenarbeit mit dem Flughafen München ist es hochspannend an so einem Zukunftsprojekt mitwirken zu dürfen. Hier findet Business Transformation im hier und jetzt statt. Die zentrale Frage aus Markensicht lautete: „Wie können wir die Equity der Marke M nutzen und gleichzeitig ein völlig neues Geschäftsfeld als Flughafen München glaubhaft erlebbar machen?“, erläutert Nina Oswald, Managing Director von Interbrand Central and Eastern Europe.

Die Vision von LabCampus ist, dass der Flughafen nicht nur Standort der neuen Innovationsplattform ist, sondern auch die Kuratorrolle übernimmt. Als „Campus-Manager“ sorgt er für den passenden Mix an Branchen und Unternehmen, bringt die richtigen Partner zusammen und entwickelt die campusweite Infrastruktur sowie die Versorgungseinrichtungen.

Andreas Mauer, Vice President Brand Management & Innovation bei Flughafen München, ergänzt: „Mit LabCampus schaffen wir erstmals ein Angebot und Markenerlebnis, das über die bekannten flughafennahen Leistungen hinausgeht. Der Markenauftritt ist Standort und Plattform zugleich. Wir beschreiben einerseits einen Ort; andererseits brauchen wir eine Plattform für unterschiedlichste Arten der Kooperation und Kollaboration mit anderen Marken – und neuen Zielgruppen. Der Markenauftritt basiert daher auf der Idee, Räume immer wieder neu zu definieren. Das zeigt sich wunderbar im visuellen Spiel mit den sich öffnenden Rahmen.“

Mit Unternehmen wie Siemens und Design Offices sowie Forschungseinrichtungen wie dem Fraunhofer Institut, der Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg oder der UnternehmerTUM der TU München wurden bereits wichtige Partner als potentielle Nutzer für den LabCampus gewonnen.

Interbrand berät den Flughafen seit 2012 in Markenfragen und zeichnet auch für die neue Strategie, Positionierung und Markenidentität des Flughafens verantwortlich.

 

Für Rückfragen und weitere Informationen:
Isabel Ossenberg
Senior Manager Corporate Communications & Marketing
T +49 174 57 34 269; E isabel.ossenberg@interbrand.com